HIV verschwiegen: Prozess

Ungeschützter Sex mit Frauen

(07.11.2019) Er soll seinen Sex-Partnerinnen seine HIV-Erkrankung verschwiegen haben und dafür muss sich ein Kärntner heute am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Der Angeklagte soll im letzten Jahr im Bezirk St. Veit an der Glan mit mehreren Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Und das, obwohl der Mann gewusst haben soll, dass er HIV-positiv ist.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
“Wir haben eine Anklage hinsichtlich des Vergehens der vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. Darauf stehen bis zu drei Jahre Haft.“

Drillinge im St.Josef Spital

Aller guten Dinge sind drei

Fonduegabel-Angriff in Tirol

Schwere Körperverletzung

Vergewaltigung: Taxler in Haft

Fahrgast (19) missbraucht?

Taxler hat Frau vergewaltigt?

Vorwürfe in Graz

Impfstoff gegen Coronavirus?

Ab April im Test

Feige Gruppenattacke in Linz

20-Jähriger schwer verprügelt

Thiem im Rio-Viertelfinale

Nach Schwerarbeit

CO-Austritt: Kind bewusstlos

im Bad gefunden