HIV verschwiegen: Prozess

Ungeschützter Sex mit Frauen

(07.11.2019) Er soll seinen Sex-Partnerinnen seine HIV-Erkrankung verschwiegen haben und dafür muss sich ein Kärntner heute am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Der Angeklagte soll im letzten Jahr im Bezirk St. Veit an der Glan mit mehreren Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Und das, obwohl der Mann gewusst haben soll, dass er HIV-positiv ist.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
“Wir haben eine Anklage hinsichtlich des Vergehens der vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. Darauf stehen bis zu drei Jahre Haft.“

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall