Hochsaison für K.O.-Tropfen

Opfer: Immer mehr Männer

(30.08.2019) Lass dein Glas nicht aus den Augen und nimm auf keinen Fall von einem Fremden einen Drink an. Die Polizei und der Frauennotruf warnen jetzt wieder verstärkt vor K.O.-Tropfen. Gerade zur Festival- und Zeltfestzeit nehmen die Fälle nämlich stark zu. Damit dir und deinen Freundinnen niemand Liquid Ecstasy oder andere Substanzen ins Getränk kippt, solltet ihr immer gut aufeinander aufpassen. Lasst die Drinks nie unbeaufsichtigt. Auch wenn alle tanzen wollen, zumindest einer muss bei den Gläsern am Tisch bleiben.

Und wenn dir plötzlich schwindlig wird, bitte sofort ins Krankenhaus, sagt Vincenz Kriegs-Au vom Bundeskriminalamt:
"Diese Substanzen sind meist nicht sehr lange nachweisbar. Also bitte schnell ins Spital und den Ärzten sagen, dass man möglicherweise betäubt worden sein könnte."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar