Hochwasser-Alarm in Tirol

Brücken in Innsbruck gesperrt

(12.06.2019) Hochwasser-Alarm in Tirol! Die derzeit rasante Schneeschmelze lässt die Pegelstände der Bäche und Flüsse mächtig ansteigen – vor allem am Inn. In Innsbruck hat man bereits den Wert eines 30-jährigen Hochwasserereignisses erreicht. Aus Sicherheitsgründen sind in der Nacht bereits drei Brücken in der Tiroler Landeshauptstadt gesperrt worden.

Besonders gefährlich wären jetzt weitere Unwetter, sagt Manfred Hassel vom Landesfeuerwehrverband Tirol:
"Diese Unwetter sind unberechenbar, punktuell kommt es da zu wirklich heftigen Niederschlägen. Aber wir sind auf der Hut und haben alle möglichen Vorkehrungen getroffen."

ABD0004 APA ZEITUNGSFOTO AT DANIEL LIEBL

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien