Wegen Krebs ausgeladen

„Glatze passt nicht ins Bild“

(07.01.2020) Diese Story macht einfach nur fassungslos: Eine Braut will ihre Brautjungfer nicht mehr bei der Hochzeit dabei haben, weil diese Krebs hat und ihr durch die Chemotherapie die Haare ausfallen könnten. Eine Freundin mit Glatze würde das Gesamtbild zerstören und von der Braut ablenken. Wie herzlos kann man eigentlich sein? Die Story geht durchs Netz und löst einen großen Shitstorm aus. Alle fragen sich, was geht im Kopf der Braut vor und wer hat ihr Herz und ihren Verstand gestohlen?

Plötzlich krank

Laut der britischen Tageszeitung „The Sun“ hat die Braut ihren Mädels ihr „Problem“ über einen Gruppenchat mitgeteilt. Beim Lesen musst du einfach nur den Kopf schütteln. Richtig stark ist aber die Bemerkung der Brautjungfer. Wie kommt es zur ganzen Situation? Zur Zeit der Hochzeitsplanung ist ihre Freundin Mader noch gesund gewesen. Dann bekommt ihre Brautjungfer jedoch die schreckliche Diagnose: Sie leidet an Krebs.

"Perücke wäre eine Lösung"

Anstatt für ihre Freundin da zu sein, macht sich die Braut Sorgen, dass Mader bei der Chemo ja die Haare ausfallen könnten. Das würde dann nicht mehr in ihr perfektes Bild der Traumhochzeit passen. Eine Perücke wäre eine Möglichkeit und falls ihre Freundin das ablehnt, könne sie ja quasi von einer engen Brautjungfer zu einem „Gast“ absteigen. Einige Freunde reagieren zunächst schockiert.

Die Brautjungfer bekommt das schließlich mit und schreibt folgenden Text:

„Ich werde nicht mehr als Brautjungfer oder Gast zu deiner Hochzeit kommen. Ich habe gehört, dass du über meinen potenziellen Haarausfall besorgt bist und wie das die Ästhetik deiner Hochzeit beeinträchtigen könnte. Ich würde es hassen, dass die Nebenwirkungen meiner Chemotherapie deine Hochzeit negativ beeinflussen und ich werde nicht kommen. Scheinbar hätte ich mal das Kleingedruckte über die Nebenwirkungen der Chemo lesen sollen. Da stand etwas über Übelkeit, Erschöpfung, Nervenerkrankung etc. geschrieben. Aber irgendwie habe ich überlesen, dass sie meine ‚Freundin‘ zu einem unsensiblen, egoistischen und herzlosen Idiotin machen würde.“

Die Braut versteht die Nachricht nicht. Sie meint, dass es ja überhaupt nicht böse gemeint sei. Sie habe einfach schon als kleines Mädchen eine bestimmte Vorstellung von ihrem großen Tag gehabt und die soll sich auch genauso erfüllen. Sie bietet sogar an, gemeinsam einen Perücken-Shopping-Tag einzulegen.

Da kann man nur den Kopf schütteln.

(mt/ 07.01.20)

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen