Höhlenforscher bedankt sich!

Es grenzt an ein kleines Wunder. Das sagen heute jene Ärzte, die den geretteten Höhlenforscher behandeln. Sie haben in der Unfallklinik Murnau in Bayern erste Details über den Zustand von Johann Westhauser bekanntgegeben. Der 52-Jährige hat bei dem Steinschlag in der Höhle ein Schädel-Hirn-Trauma und einen Bruch des Jochbeins erlitten. Insgesamt sei sein Zustand aber erstaunlich gut, die Hirnfunktionen ganz offenbar intakt, so die Ärzte!

In einem Video bedankt sich der verletzte Höhlenforscher jetzt bei seinen Rettern. Zwar hätte er mit der Sprache noch Probleme, aber es gehe ihm soweit gut, sagt Westhauser.

Krasse Fotos von Masern-Baby

Mutter warnt jetzt!

OÖ: Bub (7) verliert Finger

begleitet Vater zur Arbeit

Superstars wollen Erde retten

Hit mit Bieber, Grande & Co!

Faltbare Handys defekt!

Samsung Galaxy Fold im Test

Joggen am Zentralfriedhof

Workout zwischen Gräbern?

Shitstorm gegen YouTuber

ConCrafter eskaliert