Höhlenforscher bedankt sich!

(20.06.2014) Es grenzt an ein kleines Wunder. Das sagen heute jene Ärzte, die den geretteten Höhlenforscher behandeln. Sie haben in der Unfallklinik Murnau in Bayern erste Details über den Zustand von Johann Westhauser bekanntgegeben. Der 52-Jährige hat bei dem Steinschlag in der Höhle ein Schädel-Hirn-Trauma und einen Bruch des Jochbeins erlitten. Insgesamt sei sein Zustand aber erstaunlich gut, die Hirnfunktionen ganz offenbar intakt, so die Ärzte!

In einem Video bedankt sich der verletzte Höhlenforscher jetzt bei seinen Rettern. Zwar hätte er mit der Sprache noch Probleme, aber es gehe ihm soweit gut, sagt Westhauser.

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%