Hör auf deine Vagina!

frau sex dessous

Frauen kennen ihre Vagina, zumindest dann, wenn mal wieder die monatliche Periode vor der Tür steht. Aber zugegeben, außerhalb dieser Zeit denken wir Frauen wenig über unser Geschlechtsorgan nach – oft zu wenig! Gedanken macht man sich oft erst, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll. Und es gibt einige Warnzeichen, die man als Frau auf keinen Fall ignorieren sollte…

Hör auf deine Vagina! 2

Bei der kleinsten Berührung brennt deine Vagina? Eine Hauterkrankung wurde aber bereits ausgeschlossen? Dann solltest du jetzt aufmerksam lesen! Es gibt nämlich eine Krankheit, die sich Vulvodynia nennt. Betroffen sind Frauen aus jeder Altersklasse und das Leiden ist oft groß! Selbst kleinste Berührungen oder das Einführen eines Tampons kann zu unfassbaren Schmerzen führen. An Geschlechtsverkehr ist gar nicht erst zu denken! In ganz schlimmen Fällen ist es sogar so, dass die betroffenen Frauen keine Unterwäsche tragen können, da selbst das schon Schmerzen mit sich bringt. Ärzte bezeichnen diesen Zustand gerne als „depressive Vagina“…

Hör auf deine Vagina! 3

Die Bezeichnung der depressiven Vagina kommt aber nicht von ungefähr! Ärzte und Forscher fanden nämlich heraus, dass sich das Leiden lindern lässt – und zwar durch die Einnahme von Antidepressiva! In vielen Fällen bleibt die Ursache allerdings unbekannt. Hast du solche Symptome? Dann such bitte auf jeden Fall einen Gynäkologen auf, um dir helfen zu lassen. Doch das ist noch nicht alles, denn deine Vagina kann noch andere Warnzeichen senden…

Hör auf deine Vagina! 4

Tatsächlich ist es so, dass es schädlich ist, wenn du zu wenig Sex hast! Dadurch kann eine sogenannte Vaginal-Atropie eintreten, welche besonders schmerzhaft ist. Die Scheide ist dann zu trocken und es kommt zu Brennen und Jucken. Solltest du dieses Gefühl kennen, kann es sein, dass deine Schleimhäute zu dünn und ausgetrocknet sind. Frauen in den Wechseljahren sind von der Atropie besonders oft betroffen, da in dieser Zeit wenig Östrogen vom Körper produziert wird. Doch es gibt Abhilfe….

Hör auf deine Vagina! 5

Um die Austrocknung der Scheidenschleimhäute zu verhindern und so einer Atropie vorzubeugen, brauchst du keine teuren Medikamente. Es reicht, wenn du einfach mehr Sex hast! Und das Tolle ist: Es spielt gar keine Rolle, ob du dir dafür einen Mann zur Hilfe nimmst oder selbst Hand anlegst, denn das wichtige sind die Berührungen. Eine Sexualtherapeutin aus London erklärt es so: "Es geht darum, das Gewebe zu massieren und zu berühren, damit es aufgeweckt wird, das Blut fließt und das Gewebe elastisch wird." Also Mädels, tut was für eure Gesundheit! Aber vorher beachtet bitte noch Folgendes…

Hör auf deine Vagina! 6

Jeder von uns kennt wohl diesen Ausspruch: „Auf die Größe kommts nicht an“! Oh doch! Nur in einem anderen Zusammenhang, wie du jetzt vielleicht denkst. Wenn du selbst Probleme hast, zum Höhepunkt zu kommen, dann muss es nicht unbedingt immer an deinem Partner liegen. Fakt ist nämlich, dass Frauen mit einer kleinen Klitoris schwerer zum Orgasmus kommen. Der Beweis, dass Größe also doch eine Rolle spielt! Forscher hab eine Studie mit 30 Frauen durchgeführt, die gezeigt hat, dass jene 10 Frauen die nicht zum Orgasmus gekommen sind, eine deutlich kleiner Klitoris haben, als die Anderen. Diese Situation lässt sich zwar leider nicht ändern, dennoch ist es ganz praktisch, wenn man seine Vagina und die dazugehörigen Fakten kennt. Teile also diese Story auch mit deinen Freunden! ​

Männer aus Schnee befreit

Facebook-Video rettet Leben

Heute erste Shisha-Demo

Es geht um tausende Jobs

Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da

Explosion im Mehrfamilienhaus

Mindestens 25 Verletzte

Horoskop sagt Gewalt voraus

„Blaue Flecken programmiert“

Sex-Attacke in Vorarlberg

Polizei hofft auf Zeugen

FPÖ vs. DAÖ: Wer wechselt?

Erinnerungen an BZÖ-Gründung

Bub (4) in Bank eingesperrt

Schräger Feuerwehreinsatz