Hoffnung für Lukas Müller!

(23.02.2016) Was für eine tolle Nachricht! Der Kärntner Skispringer Lukas Müller, der am Kulm schwer gestürzt ist, kann seine Zehe bewegen! Seit dem Horrorcrash auf der Flugschanze und der Diagnose 'Querschnittslähmung', ist Müller in einer Rehabilitationstherapie und spricht auf einer Pressekonferenz heute erstmals über seine Fortschritte.

'Genau 3 Wochen nach meinem Sturz bin ich im Zimmer gelegen und spüre plötzlich den Muskel in meiner Zehe! Ich habe immer wieder versucht, die Zehe zu bewegen. Dann haben es auch die Ärzte bemerkt und bestätigt, dass es eine willentliche Bewegung war! Darauf kann ich wirklich aufbauen!'

Besonders bewundernswert, Lukas Müller sagt, er würde sofort wieder springen, sollte er wieder komplett genesen sein!

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut