Homeoffice: Burnout-Falle?

Jeder 3. ständig erreichbar

(08.04.2021) Wird Homeoffice zur großen Burnout-Falle? Laut einer aktuellen Umfrage von karriere.at gibt inzwischen schon jeder Dritte an, dass er für den Chef quasi ständig erreichbar ist. Durch Homeoffice sind bei vielen Arbeitnehmern die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatzeit stark verschwommen. Die eigene Wohnung ist gleichzeitig das Büro, das private Smartphone wird plötzlich als Diensttelefon verwendet. Man checkt dadurch auch ständig sein Handy und kann nie richtig abschalten.

Das ist nicht ungefährlich, warnt Psychologe Roland Bugram:
"Das ist eine Katastrophe. Wenn ich alle 5 Minuten aufs Smartphone schaue, E-Mails während eines Spaziergangs checke, sogar am Abend im Bett noch erreichbar bin, dann führt das über kurz oder lang ins Burnout."

(mc)

OÖ: Beide Kinder gestorben

Nach Kohlenmonoxid-Unfall

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall