Homeoffice: Burnout-Falle?

Jeder 3. ständig erreichbar

(08.04.2021) Wird Homeoffice zur großen Burnout-Falle? Laut einer aktuellen Umfrage von karriere.at gibt inzwischen schon jeder Dritte an, dass er für den Chef quasi ständig erreichbar ist. Durch Homeoffice sind bei vielen Arbeitnehmern die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatzeit stark verschwommen. Die eigene Wohnung ist gleichzeitig das Büro, das private Smartphone wird plötzlich als Diensttelefon verwendet. Man checkt dadurch auch ständig sein Handy und kann nie richtig abschalten.

Das ist nicht ungefährlich, warnt Psychologe Roland Bugram:
"Das ist eine Katastrophe. Wenn ich alle 5 Minuten aufs Smartphone schaue, E-Mails während eines Spaziergangs checke, sogar am Abend im Bett noch erreichbar bin, dann führt das über kurz oder lang ins Burnout."

(mc)

hohe Erwartungen

an Wolfgang Mückstein

J&J: Impf-Stopp in USA!

Keine Lieferungen in EU

FB & Insta-Hasspostings

direkt melden: Oversight Board

David Beckham

als Disney+ Star

Keine Lizenz für die Austria!

In erster Instanz abgelehnt!

Rudolf Anschober

Würdigung und Kritik

Unterhosen Protest

Gegen Corona in Rom

Israel Tourismus

ab Mai mit Impfung