Hooligans: Alkoholverbot geplant

Faust Gewalt Frau 611

(14.06.2016) Was tun gegen Hooligans? Die Fußball-EM in Frankreich wird von schweren Ausschreitungen überschattet. Nach den brutalen Szenen zwischen Engländern und Russen in Marseille, haben sich auch polnische, nordirische, deutsche und ukrainische Hooligans Gefechte geliefert. Frankreich sucht fieberhaft nach Lösungen und denkt jetzt lautstark über ein Alkoholverbot in den Host-Citys nach – und zwar an den Spieltagen und am Tag davor.

Laut Experten bringt das wenig: Wenn Hooligans Ausschreitungen planen, brauchen sie dafür keinen Alkohol, sagt Michael Niederer vom Österreichischen Teamfanclub Pielachtal:
“Hooligans holen sich ihren Kick auch ohne Alkohol. Sie verabreden sich bereits Wochen zuvor, sie haben es also fix eingeplant, dass sie sich an diesem oder jenem Tag schlichtweg eine reinhauen wollen. Abgesehen davon: Wer sich betrinken will, wird auch Möglichkeiten finden.“

LKW rast in Menge

US-Proteste

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause