Hoppala: Zug lässt Station aus

(03.03.2016) Das Netz lacht gerade über eine peinliche Zug-Panne! Stell dir vor du sitzt in der Früh im Zug am Weg in die Arbeit und plötzlich bleibt der Lokführer nicht an der Haltestelle stehen, wo du eigentlich aussteigen musst. Das ist jetzt tatsächlich passiert! Ein Triebwagenführer der S7 ist gestern einfach nicht in der Station Kaiserebersdorf bei Wien stehen geblieben. Der Zug rast durch die Haltestelle. Die Pendler müssen bei der nächsten Station aussteigen und mit dem nächsten Zug wieder zurückfahren.

Christopher Seif von den ÖBB:
"In diesem Fall war das einfach so, das der Triebfahrzeugführer die Haltestelle im Fahrplan übersehen hat, da dieser neu ist. So etwas ist zum Glück äußerst selten und auch nicht gefährlich. Es ist allerdings unangenehm, wenn man an dieser Haltestelle aussteigen will, aber das kommt Gott sei Dank nur äußerst selten vor."

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt