Horror-Crash auf Todesstrecke

Junger Kärntner (19) tot

(12.03.2020) Schon wieder ein tödlicher Crash auf Kärntens Horror-Strecke! Ein erst 19-Jähriger ist jetzt auf der St. Veiter Schnellstraße tödlich verunglückt. Der Bursche ist mit seinem Auto in den frühen Morgenstunden aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei ist er frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Die 40-jährige Lenkerin ist mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Der 19-jährige Unfalllenker ist noch am Unglücksort verstorben.

Manuela Karner von der Kärntner Krone:
„Auf dieser Strecke kommt es immer wieder zu tödlichen Zusammenstößen. Man weiß nicht warum, eventuell weil es keine Leitplanke in der Mitte gibt. Wahrscheinlich halten sich dort auch viele Autofahrer nicht an die 100er-Beschränkung. Es ist wirklich eine unglaubliche gefährliche Strecke.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen