Horror-Crash ohne Fahrer

Zwei Männer tot

(20.04.2021) Heftiger Crash mit einem Tesla!

In Texas sind bei einem Autounfall mit einem Tesla Model S, zwei Insassen getötet worden. Das Krasse daran - niemand saß zum Unfallzeitpunkt auf dem Fahrersitz. Jetzt herrscht wieder heftige Kritik gegenüber Tesla und seinem Autopiloten.

Das Auto ist am Samstag mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen und plötzlich in einer Kurve gegen einen Baum gekracht. Laut Angaben der Polizei saß ein Mann am Beifahrersitz und anderer auf der Rückbank. "Ich kann Ihnen sagen, dass unsere Ermittler sicher sind, dass zum Zeitpunkt des Absturzes niemand auf dem Fahrersitz saß", berichtet ein Polizeisprecher.

Gestern meldete sich schließlich auch Tesla-Chef Elon Musk via Twitter zu Wort. Er spricht davon, dass die Autopilot-Funktion im Unfallauto verfügbar, aber laut bisher verfügbaren Daten nicht aktiviert gewesen sei. Er gab keine Details darüber, was die Datenprotokolle zeigen. Musk twitterte zusätzlich, dass die noch fortschrittlichere Selbstfahrfunktion, die bei einer begrenzten Anzahl von Tesla-Autos verfügbar ist, nicht mit diesem Fahrzeug erworben wurde. Außerdem würde der Standard-Autopilot zum Aktivieren Spurlinien erfordern, die die Unfallstraße nicht hatte.

(LG)

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?

OÖ: 16-Jährige tot

Unfall mit dem Moped