Horror-Unfall-Weekend

Härtere Strafen müssen her

(19.04.2022) Schockstarre herrscht noch immer in Kärnten! Im Bezirk Spittal an der Drau war ja am frühen Ostersonntag ein offenbar betrunkener 22-jähriger mit seinem Auto in drei Menschen gerast. Zwei überleben den Unfall nicht, die dritte Person wird schwer verletzt. Nicht der einzige schwere Unfall mit Todesfolge am Wochenende. In Niederösterreich rast ei 33-jähriger in den Tod, sein Beifahrer überlebt schwer verletzt.

Aber gerade gegen Alko-Lenker muss noch härter vorgegangen werden, fordern jetzt viele. Verkehrspsychologe Gregor Bartl schlägt etwa vor, tabulos über solche Unfälle zu berichten und mehr Aufklärung über die Schicksale der Menschen dahinter zu betreiben.

ARBÖ-Pressesprecher Sebastian Obrecht fordert im kronehit-Interview auch härtere Strafen für Raser, seine Botschaft: "Alkohol hat im Straßenverkehr nichts zu suchen!"

(FJ)

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer

50 Patientinnen missbraucht

72-jähriger Arzt verurteilt