Horror-Waldbrand schockt Portugal

(18.06.2017) Es ist der schlimmste Waldbrand in Portugal seit Jahrzehnten. Portugal steht unter Schock! In einem Naturschutzgebiet 200 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Lissabon ist das Feuer ausgebrochen. Die Opferzahl hat sich binnen weniger Stunden mehr als verdoppelt. Über 60 Tote und dutzende Verletzte gibt es mittlerweile. Viele Menschen sterben auf der Flucht in ihren Autos – von Flammen umzingelt.

Die Löscharbeiten werden durch den starken Wind erschwert. Laut Augenzeugen sind die Einsatzkräfte vor Ort völlig überfordert. Hilfe kommt auch aus der EU: Löschflugzeuge aus Frankreich und Spanien sind im Einsatz.

Der portugiesische Premierminister Antonio Costa zeigt sich über die Brand-Katastrophe schockiert, er sagt im portugiesischen TV:
"Das ist sicher die schlimmste Tragödie, die wir in den letzten Jahren durch einen Waldbrand in Portugal erlebt haben."

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer