Hotels: Pfingsten eher schwach

Lage in Städten katastrophal

(02.06.2020) Das große Geschäft war das Pfingst-Wochenende leider nicht. Die heimische Hotellerie zieht nach der großen Wiedereröffnung am letzten Freitag eine eher magere Bilanz. Zwar seien die Hotels rund um die Kärntner Seen über Pfingsten relativ gut gebucht gewesen, in anderen Bundesländern waren die Häuser hingegen fast völlig leer.

Vor allem in den Citys fällt die Bilanz verheerend aus. Martin Stanits von der Österreichischen Hoteliervereinigung:
“Es fehlen Kongresse, es fehlen Konzerte, es fehlen die internationalen Gäste. Die meisten Hotels in den Städten sind schlichtweg leer. Das ist eine Katastrophe und hier braucht es dringend Unterstützung.“

(mc)

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden