Hotels: Pfingsten eher schwach

Lage in Städten katastrophal

(02.06.2020) Das große Geschäft war das Pfingst-Wochenende leider nicht. Die heimische Hotellerie zieht nach der großen Wiedereröffnung am letzten Freitag eine eher magere Bilanz. Zwar seien die Hotels rund um die Kärntner Seen über Pfingsten relativ gut gebucht gewesen, in anderen Bundesländern waren die Häuser hingegen fast völlig leer.

Vor allem in den Citys fällt die Bilanz verheerend aus. Martin Stanits von der Österreichischen Hoteliervereinigung:
“Es fehlen Kongresse, es fehlen Konzerte, es fehlen die internationalen Gäste. Die meisten Hotels in den Städten sind schlichtweg leer. Das ist eine Katastrophe und hier braucht es dringend Unterstützung.“

(mc)

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz