Hühner Spionage

Alarm im Pentagon

(01.02.2022) Bedrohliche Ereignisse spielen sich im Pentagon ab. Ein Fall von tierischer Spionage? Vor dem US-Verteidigungsministerium ist ein Huhn eingefangen worden, das möglicherweise in die massiv gesicherte Anlage eindringen wollte. Der Vogel sei beim "Herumschleichen" am Sicherheitsbereich des Pentagon vor den Toren der US-Hauptstadt Washington erwischt worden, berichtete die Tierschutzorganisation Animal Welfare League of Arlington.

Herbeigerufene Mitarbeiter der Organisation fingen das Tier ein und brachten es in ein Tierheim, bis eine neue Heimat gefunden wird. Mit dem Huhn befasste sich auch die auf Verteidigungspolitik spezialisierte Zeitung "Military Times" in einem humorvollen Artikel. "Hatte es sich einfach nur verlaufen und versuchte, die Straße zu überqueren? Oder war es ein Spion, der entsandt wurde, um Staatsgeheimnisse zu stehlen? Bisher ist sein Schnabel geschlossen."

(fd/apa)

Urteil: 15 Jahre Haft

Für versuchten Femizid

Nach Tod von 14-Jähriger!

Verdächtiger (27) festgenommen

Aus für Maskenpflicht in Öffis!

Erstes Bundesland in D.!

D: Kinderporno-Plattform

Hohe Haftstrafen für Betreiber

Gegen Schengenraum-Erweiterung

Österreich als einziges Land

Mann aus Ausgrabung gerettet!

Wien: 5 Meter abgestürzt!

Immer mehr Unis besetzt!

Von Klimaktivisten

Kinderstationen an der Grenze

RS-Virus: Spitäler voll