Hulk Hogan klagt wegen Sex-Video

(06.07.2015) Der Ex-Wrestler Hulk Hogan klagt die Klatschseite "Gawker" auf 100 Millionen Dollar wegen der Veröffentlichung eines Sex-Videos. 2012 soll die Seite ein 30-minütiges Video von ihm hochgeladen haben, wo er mit Heather Cole, der Frau seines ehemaligen besten Freundes, Sex hatte. Das kann der Seite "Gawker" jetzt teuer zu stehen kommen, denn sollte der Ex-Wrestler den Prozess heute gewinnen, geht die Klatschseite pleite.

Die 100 Millionen Dollar sollen der Schadensersatz für die Verletzung seiner Privatsphäre sein. Deshalb handelt es sich hier auch um einen Musterprozess. Hulk Hogans Ex-Frau war übrigens nicht sehr begeistert, als sie das Video zum ersten Mal gesehen hat.

Teile die Story mit deinen Freunden!

Musik zu laut: Messerattacke

Nachbar rastet völlig aus

Verkündet Strache Comeback?

Rede bei DAÖ-Neujahrstreffen

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall