Hulk Hogan klagt wegen Sex-Video

Der Ex-Wrestler Hulk Hogan klagt die Klatschseite "Gawker" auf 100 Millionen Dollar wegen der Veröffentlichung eines Sex-Videos. 2012 soll die Seite ein 30-minütiges Video von ihm hochgeladen haben, wo er mit Heather Cole, der Frau seines ehemaligen besten Freundes, Sex hatte. Das kann der Seite "Gawker" jetzt teuer zu stehen kommen, denn sollte der Ex-Wrestler den Prozess heute gewinnen, geht die Klatschseite pleite.

Die 100 Millionen Dollar sollen der Schadensersatz für die Verletzung seiner Privatsphäre sein. Deshalb handelt es sich hier auch um einen Musterprozess. Hulk Hogans Ex-Frau war übrigens nicht sehr begeistert, als sie das Video zum ersten Mal gesehen hat.

Teile die Story mit deinen Freunden!

Schoko-Osterhase zu sexy

Nichts für Supermarktregale

Amazon Prime: Geld retour?

AK-Klage erfolgreich

Megafight nach YouTuber-Streit

Hunderte Fans prügeln sich

GOT-Star beinahe gestorben

2 Gehirn-OPs überlebt

Boeing: Fehlende Warnlampe

Haben Airlines etwa gespart?

Kein Gurt: Verbrecher gefasst

Richtig blöd gelaufen