Hund beißt Kind (3) in Oberarm

Polizei bittet um Hinweise

(04.11.2019) In Niederösterreich ist ein kleines Mädchen von einem streunenden Hund in den Oberarm gebissen worden. Passiert ist der Vorfall in Kapelln im Bezirk St. Pölten-Land. Die Dreijährige soll während eines Spaziergangs mit ihrer Mutter von dem freilaufenden Tier attackiert worden sein.

Heinz Holub von der Polizei Niederösterreich:
"Bei dem Hund soll es sich um einen rund halben Meter großen Mischling mit halblangem ungepflegtem Fell gehandelt haben. Er soll kein Halsband getragen haben."

Die Mutter hat den Hund in die Flucht geschlagen. Das Mädchen ist mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht worden.

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“