Hund beißt Kind in den Nacken

Bub (5) mit Heli ins Spital

(23.09.2019) Im Bezirk Hollabrunn ist ein 5-Jähriger von einem Hund in den Nacken gebissen worden. Der Bub hat bei seinen Großeltern im Garten gespielt. Um ihn herum sind auch die beiden Hunde der Großeltern gewesen. Ein einjähriger Schäferhund und ein zwei Jahre alter Staffordshire Bullterrier.

Walter Schwarzenecker von der Polizei Niederösterreich:
"In einem unbeobachteten Moment dürfte einer der beiden Hund das Kind dann gebissen haben. Der Bub ist dabei im Nackenbereich verletzt worden. Er ist mit dem Hubschrauber ins SMZ-Ost nach Wien geflogen worden."

Der Bub schwebt in Lebensgefahr. Es ist bis jetzt unklar, welcher der beiden Hunde zugebissen hat.

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß