Hund beißt Kind in den Nacken

Bub (5) mit Heli ins Spital

(23.09.2019) Im Bezirk Hollabrunn ist ein 5-Jähriger von einem Hund in den Nacken gebissen worden. Der Bub hat bei seinen Großeltern im Garten gespielt. Um ihn herum sind auch die beiden Hunde der Großeltern gewesen. Ein einjähriger Schäferhund und ein zwei Jahre alter Staffordshire Bullterrier.

Walter Schwarzenecker von der Polizei Niederösterreich:
"In einem unbeobachteten Moment dürfte einer der beiden Hund das Kind dann gebissen haben. Der Bub ist dabei im Nackenbereich verletzt worden. Er ist mit dem Hubschrauber ins SMZ-Ost nach Wien geflogen worden."

Der Bub schwebt in Lebensgefahr. Es ist bis jetzt unklar, welcher der beiden Hunde zugebissen hat.

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht