Hund bleibt 2 Wochen treu!

Besitzer bereits tot

(06.04.2022) Herzzerreißend! In einem Park in Kalifornien wurde die Leiche eines Mannes nach 2 Wochen Suche gefunden - sein Hund hatte sein Herrchen nicht verlassen.

Am 16. März ist der 29-jährige Oscar Hernandez beim Wandern spurlos verschwunden. Ganze zwei Wochen lang galt der Mann als vermisst, bis man ihn am 31. März in einem abgelegenen Gebiet wieder gefunden hat. Sein treuer Freund "King", ein Golden-Retriever-Mischling, liegt ausgehungert und dehydriert neben ihm.

Die Rettung des verstorbenen Mannes durch die Feuerwehr bedeutete natürlich auch, dass sie sich um die Erstversorgung des trauernden Hundes kümmerten. Laut US-Medien war "King" völlig erschöpft, ausgehungert und müde, würde sich aber erholen. Dennoch war er sehr traurig und wimmerte mitgenommen, als sie den Leichnam seines Herrchens abtransportierten.

Da die Ursache des Todes nicht bekannt ist, begann die Polizei natürlich sofort mit Ermittlungen gegen den Mann, vermutet aber kein Fremdverschulden. Zurzeit wird nach Details gesucht und versucht, die Wanderroute des 29-Jährigen mithilfe der Bevölkerung zurückzuverfolgen.

Familie und Freunde stehen unter Schock.

(SR)

Kourtneys knappes Brautkleid

Riskanter Look auf Hochzeit

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt

+++Amoklauf in Volksschule+++

21 Menschen tot

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit