Hund erstickt an Tennisball

(24.03.2016) Tierdrama im Bezirk Wolfsberg in Kärnten! Ein 4-jähriger Jagdhund verschluckt beim Spielen einen Tennisball. Das Tier droht zu ersticken, sein Herrchen versucht verzweifelt einen Tierarzt bzw. die Tierrettung zu erreichen. Vergeblich, der einzige Tierarzt den er telefonisch erreicht, ist gerade mit einer OP beschäftigt. Hilflos muss der Mann mit ansehen, wie sein Hund stirbt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Jetzt fordert ein Kärntner Politiker fürs gesamte Bundesland eine Hotline, unter der immer ein Tierarzt erreichbar sein muss. Derzeit gibt es in den einzelnen Bezirken unterschiedliche Regelungen, das soll sich ändern.“

"Bin kein Rassist"

Arnautovic stellt klar

Abgemagert im Schrank!

Mutter quält eigenes Kind

Djokovic gibt seinen Schläger ab

"der Junge hat mich gecoacht"

"Britney geht´s dir gut?"

Fans sind besorgt

Popel essen kann gefährlich sein!

Infektionsrisiko steigt

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen