Hund erstickt an Tennisball

(24.03.2016) Tierdrama im Bezirk Wolfsberg in Kärnten! Ein 4-jähriger Jagdhund verschluckt beim Spielen einen Tennisball. Das Tier droht zu ersticken, sein Herrchen versucht verzweifelt einen Tierarzt bzw. die Tierrettung zu erreichen. Vergeblich, der einzige Tierarzt den er telefonisch erreicht, ist gerade mit einer OP beschäftigt. Hilflos muss der Mann mit ansehen, wie sein Hund stirbt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Jetzt fordert ein Kärntner Politiker fürs gesamte Bundesland eine Hotline, unter der immer ein Tierarzt erreichbar sein muss. Derzeit gibt es in den einzelnen Bezirken unterschiedliche Regelungen, das soll sich ändern.“

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung