Hund folgt Marathonläufer

(09.08.2016) Diese Geschichte berührt gerade die User im Netz. Unter dem Hashtag #BringGobiHome versucht Dion Leonard die kleine Hündin Gobi nach Schottland zu holen. Der Grund: Die kleine Streuner- Hündin folgt ihm bei einem Marathon 250 Kilometer quer durch die Wüste Zentralasiens. Eines Tages steht sie da plötzlich neben ihm. Leonard sagt in einem Interview:
"An Tag 2 stand sie plötzlich an der Startlinie und schaute zu mir auf. Und ich dachte mir, was macht dieser Hund bloß bei einem Marathon. Sie begleitete mich den ganzen Tag. Am Abend hat sie im Camp dann neben mir geschlafen - von da an wusste ich: zwischen uns hat sich eine starke Bindung entwickelt."

Die kleine Gobi und Leonard rennen von da an Seite an Seite. Und am letzten Tag laufen sie sogar gemeinsam durchs Ziel. Nach dem Marathon will Leonard die Hündin nicht verlieren. Ein Tier von China nach Europa zu bringen, ist aber gar nicht so einfach. Für die langwierige und teure Prozedur mit Quarantäne hat er eine Crowdfunding-Aktion gestartet.

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie