Hund folgt Marathonläufer

(09.08.2016) Diese Geschichte berührt gerade die User im Netz. Unter dem Hashtag #BringGobiHome versucht Dion Leonard die kleine Hündin Gobi nach Schottland zu holen. Der Grund: Die kleine Streuner- Hündin folgt ihm bei einem Marathon 250 Kilometer quer durch die Wüste Zentralasiens. Eines Tages steht sie da plötzlich neben ihm. Leonard sagt in einem Interview:
"An Tag 2 stand sie plötzlich an der Startlinie und schaute zu mir auf. Und ich dachte mir, was macht dieser Hund bloß bei einem Marathon. Sie begleitete mich den ganzen Tag. Am Abend hat sie im Camp dann neben mir geschlafen - von da an wusste ich: zwischen uns hat sich eine starke Bindung entwickelt."

Die kleine Gobi und Leonard rennen von da an Seite an Seite. Und am letzten Tag laufen sie sogar gemeinsam durchs Ziel. Nach dem Marathon will Leonard die Hündin nicht verlieren. Ein Tier von China nach Europa zu bringen, ist aber gar nicht so einfach. Für die langwierige und teure Prozedur mit Quarantäne hat er eine Crowdfunding-Aktion gestartet.

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt

18-Jähriger begeht Überfall

stand unter Drogeneinfluss

Studie: 94% haben Antikörper

auch vier Monate später noch

Emily Ratajkowski schwanger

Baby ohne Geschlecht erziehen

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl