Hund in Bus vergessen

Besitzer schwer verletzt

(12.08.2021) Turbulente Szenen in Innsbruck! Ein 23-Jähriger hat beim Aussteigen aus dem Bus seinen Hund vergessen. Als er bemerkt hat, dass sein Vierbeiner noch angeleint im Bus sitzt, hat der Busfahrer die Türen bereits geschlossen gehabt.

Dem Hundebesitzer ist also nichts anderes übrig geblieben, als dem Bus nachzulaufen. Dabei ist der Mann aber gestürzt und hat sich schwer am rechten Bein verletzt. Der Fahrer den Bus angehalten, nachdem ihn Fahrgäste auf die Situation aufmerksam gemacht haben. Dem Hund ist nichts passiert.

(VK)

Sportlerin zieht blank!

Mit ‚Onlyfans‘ zu Olympia

Start zur ISS Raumstation

Trotz Russland-Krieg

Warten auf den Klimabonus!

Mehr als 1 Million fehlen noch

Teenie-Clique narrt Polizei

Strafunmündig: Diskussion

19 Grad in Theater und Museen

Energiesparmaßnahmen fix

Umweltalarm in Leibnitz

Salpetersäure ausgetreten

Hilfeschrei aus den Tierheimen

Heute ist Welttierschutztag

Duma ratifiziert Annexion

Keine Gegenstimmen!