Hund in Eimer abgegeben

Tierheim geschockt

(31.05.2021) Am 11.Mai waren die Mitarbeiter eines Tierheims in der Stadt Boksburg (Südafrika) total geschockt, als sie die Tür öffnen. Vor ihnen steht ein Mann mit einem ölverschmierten Kübel. Darin befindet sich ein bis auf die Knochen abgemagerter Dackel. Der Mann meint nur, er will sich darum nicht mehr kümmern und geht einfach!

Rettung

Sofort beginnen die Mitarbeiter sich um den Hund zu kümmern. Sie nennen ihn Oliver. Der arme Vierbeiner war nicht nur abgemagert, sondern hatte auch mehrere Entzündungen.

Es scheint aber bergauf zu gehen. Auf Facebook zeigt das Tierheim täglich Updates von Oliver. Mittlerweile ist er schon wieder schneller unterwegs und isst auch viel. Die Mitarbeiter sind optimistisch, dass er bald wieder komplett gesund ist.

(DP)

Putin verkündet Anschluss

Annexion Teile der Ukraine

Nach teuerster Scheidung

Bezos-Ex trennt sich wieder

Wegen "Geschäft" ihres Hundes

Frauchen landet im Spital

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Teuerung: Spritpreis zu viel?

Ab morgen CO2-Bepreisung

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?