Hund in Felsspalte gefangen

Nach 5 Tagen gerettet!

(14.10.2021) Nach 5 Tagen ist ein Hund aus einer engem Spalte in einem Nationalpark im US-Bundesstaat New York unverletzt gerettet worden. Liza hatte dieses Ereignis ohne Wasser und Futter überstanden. Vor einer Woche. ist eine Frau mit ihrem 12-jährigem Hund zu einer Wanderung aufgebrochen, dabei ist er in den Spalt gestürzt. Man hat sogar noch sein Bellen hören können.

An Wänden geleckt, um zu überleben

Erst Tage später haben es schließlich die Helfer des Tierschutzvereins Ulster County und eines Höhlenrettungsteams geschafft, den Hund aus der engen Spalte zu retten. Zwei Retter hatten ihn mit einer Fangstange mit Schlinge angehoben, ihn dann in den Rucksack gelegt und den Hund dann sicher an die Oberfläche gebracht. Trotz Hunger und Durst wurde Liza bei bester Gesundheit geborgen. Spannendes Detail am Rande, um zu überleben hatte sie an den Feuchten Wänden geleckt, um sich so mit Flüssigkeit zu versorgen.

(DM)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft