Ukraine: Hund rettet Leben

Spürt Sprengstoff auf

(25.04.2022) Ein Jack Russell Terrier mit dem stolzen Namen Patron hat in der Ukraine eine wichtige Aufgabe: Er spürt Minen und Sprengstoff auf. Das macht er auch richtig gut, immerhin hat er, seitdem die russischen Truppen zurückgedrängt wurden schon 90 Sprengsätze aufgespürt. In der nordukrainischen Stadt Tschernihiw hilft er Munitionsexperten des staatlichen Dienstes der Ukraine für Notfallsituationen (DSNS) bei ihren Aufräumarbeiten und macht ihren gefährlichen Job erst richtig möglich.

Minen und teilweise nicht explodierte Sprengsätze sind eine riesige Gefahr für die Zivilbevölkerung. Deshalb ist Patrons Arbeit (und die des Teams der Sprengstoffexperten) von großer Bedeutung. Besonders Kinder sind gefährdet, weil sie Sprengsätze oft aufheben und nicht wissen, wie gefährlich sie eigentlich sind. Deshalb veröffentlicht der DSNS auch Informationsblätter. So sollen auch Kinder schnell erkennen könne, wenn es sich um gefährlichen Sprengstoff handelt.

Jack Russell Terrier als Experte

Jack Russell Terrier sind besonders gut für das Aufspüren von Sprengstoff geeignet, weil sie einen starken Geruchssinn, wenig Gewicht und eine kleine Größe haben. Außerdem gelten sie als besonders intelligent. Patron kann sich also schnell bewegen und auch in die kleinsten Stellen vordringen.

Seitdem der DSNS angefangen hat, Fotos und Videos von Patron zu posten, ist er sogar ein richtiger Star geworden. Kinder, aber auch Erwachsene schicken den Mitarbeitern der DSNS sogar Zeichnungen von Patron und andere Kunstwerke und zeigen so ihre Begeisterung für den kleinen Helden.

(MR)

Nach Unfall: 7-jährige tot

Unfall am Wochenende

Umwelt-Aktivisten vor Gericht

Nach Formel-1-Protest

60-Jährige mit Stichwunde

von "Ex" attackiert

Beim Rasenmähen gestorben!

In Erdloch gefallen

22-jähriger von Blitz getötet

In Kärnten

Matterhorn: 2 Tote!

Nächstes Berg-Todesdrama

Frau und Kind tot!

Sturz aus Hochhaus!

Hundeattacke: 28-jährige verletzt

In Kärnten