Hund rettet Katze

(24.12.2013) In Neuseeland hat ein Hund einer Katze durch eine Bluttransfusion das Leben gerettet. Weil Stubenkater Rory versehentlich Rattengift frisst, schwebt er in Lebensgefahr. Seine Besitzerin bringt Rory zum Tierarzt, die Lage ist ernst. Rory könnte durch eine Bluttransfusion von einem Hund gerettet werden. Die Katzenbesitzerin ruft sofort eine Freundin an. Ihr Labrador Macy spendet 120 Milliliter Blut und rettet Rory das Leben. Die Katzenbesitzerin sagt:

“Wenn man ein Haustier hat, dann liebt man das auch und es ist ein Teil der Familie. Wir sind alle froh, dass Rory noch lebt. Und nein, wir haben jetzt keinen Kater der bellt oder Zeitungen apportiert. Rory ist verspielt und freundlich, genauso wie früher.“

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?