Hund von Kreuzotter gebissen

Tierischer Bergrettungseinsatz

(11.08.2020) Tierischer Einsatz für die Bergrettung am Grabnerstein im steirischen Bezirk Liezen. Ein Hund ist während einer Wanderung von einer Kreuzotter ins Bein gebissen worden. Der Zustand des Vierbeiners hat sich rapide verschlechtert. Seine Besitzer haben daher die Bergrettung alarmiert.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Die Bergretter haben den Hund dann auf halbem Weg übernommen und in die Zentrale nach Admont gebracht. Dort hat bereits ein Tierarzt auf den Hund gewartet. Die Behandlung war erfolgreich, dem Hund geht es wieder gut.“

Rekordanstieg: Neuinfektionen

weltweit!

Ist Maddie tot?

Angeblich gibt es Beweise

WTF? Frau twerkt auf Sarg

Ihr Ernst?

3 Tage im Container im Meer

Mann überlebt!

Neue Sperrstunde im Westen

Lokale schließen um 22 Uhr

Lebende Kätzchen im Müll

einfach weggeworfen!

Niederländische Reisewarnung

für Wien und Innsbruck

Schweden: Warum so wenig Fälle?

Neuinfektionen sinken