Hunde trauern um Frauchen

(04.04.2015) Auch Hunde können trauern! Das zeigen jetzt diese Fotos aus Mexiko!

Margarita Suarez hat sich ihr ganzes Leben lang um herrenlose Tiere gekümmert. Sie hat streunende Hund bei sich zuhause aufgenommen und auf der Straße gefüttert. Vor kurzem ist Margarita gestorben.

Als die Familie im Bestattungsinstitut um Margarita trauert, taucht plötzlich ein Rudel streunender Hunde auf. Die Tiere legen sich ruhig auf den Boden und halten die ganze Nacht Wache.

Und nicht nur das: Bei der Beerdigung läuft das gleiche Rudel dem Sarg von Margarita hinterher. Die Tochter von Margarita ist sich sicher, dass sich die Tiere von ihrer Mama verabschieden wollten.

Heimische Experten bestätigen: Hunde, die eine besondere Beziehung zu ihrem Besitzer haben, können tatsächlich eine Art von Trauer verspüren.

Verhaltensbiologin und –beraterin Iris Schöberl vom Verein Österreichischer Hundetrainer:

“Ich würde schon sagen, dass es den Hunden leichter fällt, wenn sie wissen was passiert und auch dabei sein dürfen. Ob sie auch wirklich verstehen, was da passiert, werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Es scheint den Prozess für den Hund aber auf jeden Fall zu erleichtern. In welcher Form das stattfindet, hängt auch vom Hund selbst ab.“

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden und zeige ihnen, dass auch Hunde Gefühle haben!

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich