Hundeattacke wiederholt sich

(25.08.2016) Unglaublich, wie fahrlässig manche Hundebesitzer sind, denn im Bezirk Graz-Umgebung hat sich jetzt eine Hundeattacke nach 5 Jahren völlig wiederholt. Im Jahr 2011 wird ein Ehepaar mit seinem Zwergpudel bei der Gassi-Runde von zwei freilaufenden Mischlingsrüden attackiert und verletzt. Der Besitzer der beiden Mischlinge hat damals strenge Auflagen bekommen. Offenbar vergebens, denn jetzt ist das Paar mit demselben Zwergpudel erneut von den beiden Hunden attackiert worden. Die Frau und der Pudel haben dabei schwere Biss-Verletzungen erlitten.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der Ehemann hat die Frau ins Krankenhaus und den Hund in die Tierklinik gebracht. Die Frau musste an der Hand operiert werden, der Zwergpudel hat die Attacke nur knapp überlebt.“

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“