Hundefleisch-Festival: Petition

160.000 Unterschriften

(29.05.2019) Mega-Protest gegen ein barbarisches Tiergemetzel! Im chinesischen Yulin findet derzeit wieder das traditionelle Hundefleisch-Festival statt. Dabei werden tausende Hunde qualvoll getötet und verzehrt. Tierschützer in Frankreich haben jetzt bei einer Petition 160.000 Unterschriften gesammelt. Diese werden heute der chinesischen Botschaft übergeben.

Der Protest muss weitergehen, denn nach und nach denkt man in Asien um, sagt Elisabeth Penz von "Vier Pfoten":
"In Taiwan, Thailand, Malaysia und auf den Philippinen ist der Konsum von Hundefleisch inzwischen verboten. Aber natürlich gibt es auch Länder wie China, Vietnam, Südkorea oder Indonesien, wo nach wie vor Unmengen an Hunde- und Katzenfleisch gegessen werden."

Verona rationiert Trinkwasser

Dürre in Italien

Hai-Attacke in Hurghada

Tirolerin stirbt an Folgen

3 Männer zum Tod verurteilt

Steinigung wegen Homosexualität

NÖ: 1 Toter, 2 Schwerverletzte

B7 komplett gesperrt

Wartefrist bei Arbeitslosengeld

AMS-Chef Kopf: "diskutierenswert"

Totalausfall russischer Gaslieferungen?

Sorge in Deutschland

Pilzvergiftung in der Stmk

Ehepaar in Lebensgefahr

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro