Hundehasser streut Wurst mit Nadeln

(15.08.2018) Hundebesitzer aufgepasst! Im oberösterreichischen Bezirk Rohrbach treibt ein Tierquäler sein Unwesen. Der Unbekannte hat Knackwürste verstreut, in die er mehrere Nadeln gesteckt hat. Ein Hund hat beim Spazierengehen mit seinem 62-jährigen Besitzer auf einem Wanderweg in Haslach an der Mühl in eine solche Wurst gebissen und musste von einem Tierarzt notoperiert werden!

Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:
"Der Hundebesitzer hat in einiger Entfernung noch ein Stück Wurst gefunden, das mit Nadeln gespickt war. Er hat es zur Polizei gebracht. Nun wird es auf Spuren untersucht und man hofft, dadurch Hinweise zu finden, die zum Täter führen. Wenn du etwas weißt oder siehst, melde dich bitte bei der Polizei!"

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!

Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn