Hundehasser streut Wurst mit Nadeln

(15.08.2018) Hundebesitzer aufgepasst! Im oberösterreichischen Bezirk Rohrbach treibt ein Tierquäler sein Unwesen. Der Unbekannte hat Knackwürste verstreut, in die er mehrere Nadeln gesteckt hat. Ein Hund hat beim Spazierengehen mit seinem 62-jährigen Besitzer auf einem Wanderweg in Haslach an der Mühl in eine solche Wurst gebissen und musste von einem Tierarzt notoperiert werden!

Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:
"Der Hundebesitzer hat in einiger Entfernung noch ein Stück Wurst gefunden, das mit Nadeln gespickt war. Er hat es zur Polizei gebracht. Nun wird es auf Spuren untersucht und man hofft, dadurch Hinweise zu finden, die zum Täter führen. Wenn du etwas weißt oder siehst, melde dich bitte bei der Polizei!"

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö