Hundewelpen gerettet

Illegaler Handel aufgeflogen

(14.07.2022) In Wien-Simmering hat die Polizei vier auf offener Straße zum Kauf angebotene Hundewelpen gerettet. Ein 52-Jähriger offerierte die in Transportkisten gesperrten Jungtiere vor einem Geschäft in der Guglgasse Passanten. Zeugen alarmierten deswegen die Behörden. Der Ungar hatte laut Polizei zudem seinen eigenen, ausgewachsenen Hund an einer Leine dabei. Da dieses Tier offensichtlich verletzt war und Behandlung brauchte, wurde es dem Mann ebenfalls abgenommen.

ABD0032 3 1

So süß und so arm und hilflos

Der Vorfall trug sich bereits vor einer Woche zu, wurde aber erst jetzt bekannt. "Mit Unterstützung des Veterinäramtes der Stadt Wien wurden dem Mann sämtliche Hunde vor Ort abgenommen", sagte Polizeisprecher Christopher Verhnjak. "Das verletzte Tier wurde sofort der Tierrettung zur Behandlung übergeben." Der 52-Jährige wurde nach den Bestimmungen des Tierschutzgesetzes angezeigt.

(fd/apa)

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen