Hundewunder von Oberösterreich

(04.09.2017) Hundewunder von Oberösterreich! Labrador Maxi findet alleine wieder ins über 30 Kilometer entfernte Zuhause zurück! Er ist seinem Frauchen in Feldkirchen an der Donau entlaufen. Als sie die Autotür öffnet, springt er raus und kommt nicht mehr zurück. Auch nach zwei Stunden Suche bleibt der Hund spurlos verschwunden. Mittlerweile ist es schon komplett dunkel. Die Familie ist völlig verzweifelt.

Herrchen, Dieter Recknagl, lässt das Verschwinden von Maxi aber einfach keine Ruhe. Er steigt daher ins Auto und will nochmals nach Feldkirchen fahren, um nach ihm zu suchen. Zwei Kilometer vom Familienhaus entfernt, dann das Wunder: Maxi kommt ihm entgegen!

Besitzer Dieter Recknagl im KRONEHIT-Interview:
"Ich hab den schwarzen Hund plötzlich mitten in der Nacht auf der Straße gesehen und bin sofort stehen geblieben. Ich hab das Autofenster herunter gelassen und hab Maxi gerufen. Er ist gleich rauf gehüpft. Dann bin ich ausgestiegen und er hat sich so gefreut und ist um meine Füße herum gesprungen. Maxi war allerdings völlig fertig. Als ich den Kofferraum geöffnet habe, ist er gleich hinein gesprungen. Als wir zuhause angekommen sind, war er einfach nur ein glücklicher Hund."

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen