13 Milliarden! Luxus mit der Hypo-Kohle

(18.02.2014) 13 Milliarden Euro dürfte uns das Hypo-Debakel kosten. Eine Summe, mit dem ein Einzelner einen unfassbaren Luxus leben könnte. Würde man für das Geld beispielsweise „Manolo Blahnik“-Pumps kaufen und aneinanderreihen, würde sich eine Luftlinie von Österreich bis nach Hawaii ergeben. Oder man kauft sich 52 Millionen mittelgroße „Michael Kors“-Taschen. Wer mehr auf Handys steht, könnte sich so viele iPhone 5s gönnen, dass er damit einen Turm bis ins Weltall stapelt. Der Turm wäre viermal so hoch, wie die Sprunghöhe von Felix Baumgartner bei „Red Bull Stratos“. Doch auch der Bund hätte mit den 13 Milliarden wohl große Freude.

Wirtschaftsexperte Gottfried Haber:
“Der Bund gibt jährlich rund 650 Millionen Euro für den Bereich Umwelt aus. Man könnte also mit den 13 Milliarden 20 Jahre abdecken. Noch extremer wird es beim Sport – das ist ja jetzt während Olympia spannend. Mit der Hypo-Summe könnte man 90 Jahre lang die Sportförderungen des Bundes decken.“

Luxus für 13 Milliarden Euro:

  • Manolo Blahnik Schuhe: Wenn du Pumps des Star-Designers um durchschnittlich 600 Euro aneinanderreihst, schaffst du eine Strecke bis fast nach Hawaii.

  • Michael Kors Taschen: Mega-angesagt, leider nicht ganz billig. Doch mit der Hypo-Schadenssumme darfst du zuschlagen. 52 Millionen der mittelgroßen Taschen gehen sich aus. Damit legst du 847 Fußballfelder aus.

  • iPhone 5s: Apple dürfte jubeln. Du gönnst dir mal eben so mehr als 16 Millionen iPhones. Und dann türmst du die Handys übereinander. Du erreichst damit eine Höhe von 123,5 Kilometern. Die vierfache Absprunghöhe von Felix Baumgartner.

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand