Ikea erhöht Mindestlohn

(27.02.2018) Ikea Österreich erhöht den Mindestlohn auf 1.800 Euro! Mit dieser beeindruckenden Initiative sorgt der schwedische Möbelriese für Aufsehen.

Ikea erhöht Mindestlohn 1

Die Erhöhung gilt für alle Mitarbeiter auf Vollzeitbasis in allen Arbeitsbereichen. Ausbezahlt werden die neuen Gehälter erstmals ab März und rückwirkend mit Jahresbeginn.

Ikea erhöht Mindestlohn 2

Als guter Arbeitgeber möchte man Trends setzen und neue finanzielle Anreize für die Mitarbeiter schaffen.

Ikea-Personalmanagerin Eszter Árvai:
"Das Leben in Österreich ist sehr teuer geworden. Mit der Erhöhung der Mindest-Gehälter möchten wir zumindest teilweise Abhilfe schaffen."

Ikea erhöht Mindestlohn 3

Die neuen Mindestlöhne und Gehälter liegen damit deutlich über den jeweiligen Einstiegsgehältern der Kollektivverträge. Für Ikea Österreich-Geschäftsführerin, Viera Juzova, sind die Mitarbeiter der wichtigste Erfolgsfaktor des Unternehmens:

"Als guter Arbeitgeber wollen wir Trends setzen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Mindestlöhne unserer Mitarbeiter auf 1.800 Euro anzuheben - und zwar ab März, rückwirkend mit 1. Jänner."

Trump verweigert Aussage

Ermittlungen zu Geschäftspraktiken

Beim 12. Mal geschnappt

Duo hinterlässt enormen Schaden

Hund stößt Herrchen von Berg

Wegen Leine stürzen beide ab

200 Alpengletscher verschwunden

Seit Ende des 19. Jahrhunderts

Schnaderbeck und Makas

ÖFB-Duo beenden Karriere

Schlepper in Wien entlarvt!

Verfolgungsjagd mit Schüssen

Tödlicher Rasenmäher-Streit

Mann in USA angeklagt

Marie und Paul an der Spitze

Babynamen-Ranking 2021 ist da!