Ikea erhöht Mindestlohn

(27.02.2018) Ikea Österreich erhöht den Mindestlohn auf 1.800 Euro! Mit dieser beeindruckenden Initiative sorgt der schwedische Möbelriese für Aufsehen.

Ikea erhöht Mindestlohn 1

Die Erhöhung gilt für alle Mitarbeiter auf Vollzeitbasis in allen Arbeitsbereichen. Ausbezahlt werden die neuen Gehälter erstmals ab März und rückwirkend mit Jahresbeginn.

Ikea erhöht Mindestlohn 2

Als guter Arbeitgeber möchte man Trends setzen und neue finanzielle Anreize für die Mitarbeiter schaffen.

Ikea-Personalmanagerin Eszter Árvai:
"Das Leben in Österreich ist sehr teuer geworden. Mit der Erhöhung der Mindest-Gehälter möchten wir zumindest teilweise Abhilfe schaffen."

Ikea erhöht Mindestlohn 3

Die neuen Mindestlöhne und Gehälter liegen damit deutlich über den jeweiligen Einstiegsgehältern der Kollektivverträge. Für Ikea Österreich-Geschäftsführerin, Viera Juzova, sind die Mitarbeiter der wichtigste Erfolgsfaktor des Unternehmens:

"Als guter Arbeitgeber wollen wir Trends setzen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Mindestlöhne unserer Mitarbeiter auf 1.800 Euro anzuheben - und zwar ab März, rückwirkend mit 1. Jänner."

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau