Illegal: Haarschnitt im Keller

Polizei ertappt Friseure

(26.04.2020) “Bitte durchhalten” - heißt es nach wie vor. Noch dürfen Friseurläden nicht öffnen. Dennoch haben deutsche Polizisten in den letzten Tagen gleich zwei illegale Salons entdeckt. Die Kunden saßen in Kellern von Wohnhäusern, die beiden Friseure waren professionell ausgestattet.

In einem Keller in Elsenfeld warteten gestern zwei Personen auf ihre Haarschnitte. In Mömlingen ertappten die Ermittler bereits am Freitag einen Kunden im Keller. Anwohner hatten ihre Beobachtungen der Polizei gemeldet. Gegen die drei mutmaßlichen Kunden wird nun ermittelt. Ihnen wird vorgeworfen, in Corona-Zeiten gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen zu haben. Die Ermittler überprüfen auch, ob die Friseure ein angemeldetes Gewerbe haben und ob für die Leistungen Geld gezahlt wurde.

(DPA/jf)

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet

Konzerte der Zukunft

Könnten sie so ausehen?

Handgranate in Badesee

Kind macht gefährlichen Fund

"Her mit Après-Ski-Regeln!"

Bloß kein Ischgl 2.0

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld