Illegale Techno-Party gesprengt

(14.10.2014) Ein Dance Floor, zwei DJs, Werbung im Internet – aber eben keine Genehmigung. Ein abruptes Ende mit jeder Menge Anzeigen hat eine illegale Techno-Party im obersteirischen Bad Aussee genommen. Ein 31-Jähriger motzt den Keller eines stillgelegten Betriebsgeländes zum Partybunker auf. Für die sogenannte Dark-Psy-Techno-Night hat er eigens DJs engagiert und das Event im Internet beworben. Da er die Veranstaltung allerdings nicht angemeldet hat, steht schnell die Polizei vor der Tür. Und führt unter den Partygästen auch eine äußerst erfolgreiche Drogenrazzia durch.

Manfred Niederl von der 'Steirerkrone':
“Die Beamten haben Marihuana, LSD, Speed und Kokain sichergestellt. 12 Partygäste sind deswegen auch angezeigt worden. Der Partyveranstalter selbst ist allerdings nur ein Fall für die Verwaltungsbehörde.“

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?

OÖ: 16-Jährige tot

Unfall mit dem Moped

Schüsse in Gymnasium!

Verdächtiger verhaftet

"In Gesicht geschlagen!"

Neue Vorwürfe gegen Johnny Depp