Illegale Techno-Party gesprengt

(14.10.2014) Ein Dance Floor, zwei DJs, Werbung im Internet – aber eben keine Genehmigung. Ein abruptes Ende mit jeder Menge Anzeigen hat eine illegale Techno-Party im obersteirischen Bad Aussee genommen. Ein 31-Jähriger motzt den Keller eines stillgelegten Betriebsgeländes zum Partybunker auf. Für die sogenannte Dark-Psy-Techno-Night hat er eigens DJs engagiert und das Event im Internet beworben. Da er die Veranstaltung allerdings nicht angemeldet hat, steht schnell die Polizei vor der Tür. Und führt unter den Partygästen auch eine äußerst erfolgreiche Drogenrazzia durch.

Manfred Niederl von der 'Steirerkrone':
“Die Beamten haben Marihuana, LSD, Speed und Kokain sichergestellt. 12 Partygäste sind deswegen auch angezeigt worden. Der Partyveranstalter selbst ist allerdings nur ein Fall für die Verwaltungsbehörde.“

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt