Einbruch: Fluchtfahrer eingeschlafen

(03.07.2015) Ein Fluchtfahrer mit Schlafmangel? Keine gute Idee! Weil ihr Komplize einfach zu müde gewesen ist, haben für eine Einbrecherbande in Gleisdorf im steirischen Bezirk Weiz die Handschellen geklickt. Zwei Männer brechen in ein Einfamilienhaus ein, ein dritter bleibt im Fluchtauto sitzen. Das Problem: Während seine Komplizen das Haus durchsuchen, schläft der Mann hinter dem Lenkrad ein. Zwei Nachbarn beobachten die ganze Szene und reagieren.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der eine Nachbar hat die Polizei alarmiert, der andere ist zum Fluchtauto gerannt und hat den Zündschlüssel einfach abgezogen. Der schlafende Fluchtfahrer hat davon gar nichts bemerkt. Die Polizei hat das Trio wenig später festgenommen.“

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

KNTN: Maskenpflicht am Abend

zwischen 21 und 02 Uhr

Reisewarnung für Rumänien & Co

Strengere Grenzkontrollen

Folterkammer entdeckt

in den Niederlanden

Monster-Fledermaus schockt Netz

Fake?