Einbruch: Fluchtfahrer eingeschlafen

Ein Fluchtfahrer mit Schlafmangel? Keine gute Idee! Weil ihr Komplize einfach zu müde gewesen ist, haben für eine Einbrecherbande in Gleisdorf im steirischen Bezirk Weiz die Handschellen geklickt. Zwei Männer brechen in ein Einfamilienhaus ein, ein dritter bleibt im Fluchtauto sitzen. Das Problem: Während seine Komplizen das Haus durchsuchen, schläft der Mann hinter dem Lenkrad ein. Zwei Nachbarn beobachten die ganze Szene und reagieren.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der eine Nachbar hat die Polizei alarmiert, der andere ist zum Fluchtauto gerannt und hat den Zündschlüssel einfach abgezogen. Der schlafende Fluchtfahrer hat davon gar nichts bemerkt. Die Polizei hat das Trio wenig später festgenommen.“

Kein Gurt: Verbrecher gefasst

Richtig blöd gelaufen

Mobbende Lehrer: Was tun?

Lass dich nicht fertig machen

Nadel im Burger

Zunge durchbohrt

Hotelgäste heimlich gefilmt

Als Porno ins Netz gestellt

Schönbrunn: Neuer Panda

Flauschiger Neuzugang

Österreich gegen Polen!

EM-Quali!