Einbruch: Fluchtfahrer eingeschlafen

(03.07.2015) Ein Fluchtfahrer mit Schlafmangel? Keine gute Idee! Weil ihr Komplize einfach zu müde gewesen ist, haben für eine Einbrecherbande in Gleisdorf im steirischen Bezirk Weiz die Handschellen geklickt. Zwei Männer brechen in ein Einfamilienhaus ein, ein dritter bleibt im Fluchtauto sitzen. Das Problem: Während seine Komplizen das Haus durchsuchen, schläft der Mann hinter dem Lenkrad ein. Zwei Nachbarn beobachten die ganze Szene und reagieren.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der eine Nachbar hat die Polizei alarmiert, der andere ist zum Fluchtauto gerannt und hat den Zündschlüssel einfach abgezogen. Der schlafende Fluchtfahrer hat davon gar nichts bemerkt. Die Polizei hat das Trio wenig später festgenommen.“

Ratten: Wohnung desinfiziert!

Behördlich angeordnet

Versuchter Mord an Mutter

Täter bereits gefasst

Frau schneidet Penis ab

Rache aus Eifersucht

Herzinfarkt bei Motorradfahrt

Fahrschülerin rettet Lehrer

Braunbär tötet Mann

Leiche zerbissen aufgefunden

Korruption in Österreich

Volksbegehren präsentiert

Inspektion attackiert

"Hass auf die Polizei"

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung