Einbruch: Fluchtfahrer eingeschlafen

(03.07.2015) Ein Fluchtfahrer mit Schlafmangel? Keine gute Idee! Weil ihr Komplize einfach zu müde gewesen ist, haben für eine Einbrecherbande in Gleisdorf im steirischen Bezirk Weiz die Handschellen geklickt. Zwei Männer brechen in ein Einfamilienhaus ein, ein dritter bleibt im Fluchtauto sitzen. Das Problem: Während seine Komplizen das Haus durchsuchen, schläft der Mann hinter dem Lenkrad ein. Zwei Nachbarn beobachten die ganze Szene und reagieren.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der eine Nachbar hat die Polizei alarmiert, der andere ist zum Fluchtauto gerannt und hat den Zündschlüssel einfach abgezogen. Der schlafende Fluchtfahrer hat davon gar nichts bemerkt. Die Polizei hat das Trio wenig später festgenommen.“

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg