Immer mehr Erdbeben in Österreich

(21.10.2013) Seit sich Erdbeben in Österreich immer mehr häufen, machen sich viele Sorgen, dass uns bald ein noch größeres Beben droht. Erst gestern Nachmittag ist ja Niederösterreich schon wieder von Erdstößen erschüttert worden. Doch die vermehrten kleineren Beben als Vorbote eines großen Mega-Bebens zu deuten, wäre falsch. Wolfgang Lenhardt von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik gibt Entwarnung:

"Stärkere Erdbeben finden im Wiener Becken im Abstand von 70 Jahren statt, plus minus 30 Jahre. Allerdings wäre es jetzt statistisch gesehen unwahrscheinlich, dass sich jetzt wieder ein Beben der Stärke 5,3 - wie 1972 in Sebenstein - ereignet."

Krankenschwester tötet Babys?

Mutmaßlich: 5 Buben 2 Mädchen

Plagiat von Minister Karner?

Vorwurf von "Plagiatsjäger" Weber

Tanzeinlage von VdB

Ein bisschen Spaß muss sein

Friedensplan von Tesla-Gründer

Elon Musk lies Follower abstimmen

Gasspeicher zu 80% voll

Ziel früher erreicht

Pensionserhöhung bis zu 10,2 %

Minister Rauch: "Im Jahr 2023"

Bahnunfälle in Wien

Betrunkene übersehen Züge

Tempo 100 auf Autobahnen?

Umfrage: Österreicher dagegen