Immer mehr Erdbeben in Österreich

(21.10.2013) Seit sich Erdbeben in Österreich immer mehr häufen, machen sich viele Sorgen, dass uns bald ein noch größeres Beben droht. Erst gestern Nachmittag ist ja Niederösterreich schon wieder von Erdstößen erschüttert worden. Doch die vermehrten kleineren Beben als Vorbote eines großen Mega-Bebens zu deuten, wäre falsch. Wolfgang Lenhardt von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik gibt Entwarnung:

"Stärkere Erdbeben finden im Wiener Becken im Abstand von 70 Jahren statt, plus minus 30 Jahre. Allerdings wäre es jetzt statistisch gesehen unwahrscheinlich, dass sich jetzt wieder ein Beben der Stärke 5,3 - wie 1972 in Sebenstein - ereignet."

AstraZeneca-Absage

Krisen-treffen heute geplatzt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!

Fahndung nach Kunstgemälden

Ermittlungen im Kloster

Vordrängler: Wann 2. Impfung?

Nur 42 Tage Zeit

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde