Bergnot wegen Zeitumstellung

(28.10.2013) Wegen der Zeitumstellung sind zwei Wanderer im Salzkammergut in Bergnot geraten. Ein 61-jähriger Mann wird am Erlakogel von der früh einbrechenden Dunkelheit überrascht und hat nur sein Handylicht dabei. Er verirrt sich dabei so sehr, dass er die Bergrettung rufen muss. Der Mann kann unverletzt ins Tal gebracht werden. Zu einem ähnlichen Vorfall kommt es am Feuerkogel: Nachdem ein 39-jähriger Mann einen Notruf abgibt, entdecken ihn die Einsatzkräfte abseits des Wanderweges mit mehreren Platz- und Schürfwunden. Bernd Innendorfer von der örtlichen Polizei:

"Ein 39 jähriger ist gestern vom Feuerkogel abgestiegen, und ist dann in die Dunkelheit gekommen. Zusätzlich erschwert wurde es durch das starke Gewitter gestern Abend. Er hat offensichtlich versucht alleine weiter abzusteigen, und deswegen konnte er vorerst nicht gefunden werden."

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen