Impfpflicht: Beschluss im NR

Die "Ultima ratio"

(20.01.2022) Heute wird es wohl fix: Der Nationalrat beschließt die Impfpflicht! Mit 1. Februar soll sie in Kraft treten und für Personen ab 18 Jahren gelten. Es ist laut Regierung die “Ultima Ratio“ – also das wirklich allerletzte Mittel, um die viel zu niedrige Impfquote im Land endlich zu erhöhen. Einfach wird das sicher nicht und die Stimmung bei Impfgegnern und -skeptikern dürfte sich noch mehr aufheizen.

Auch Ärzte hätten sich gewünscht, dass man erst gar nicht zur Impfpflicht greifen muss. Epidemiologe Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
"Das könnte sich negativ auf die Diskussion auswirken, was Impfen eigentlich bedeutet. Dass das eine großartige Errungenschaft in der Medizingeschichte ist und dass wir dank Impfungen die Möglichkeit haben, Menschen vor Krankheit und Tod zu schützen."

Laut Hutter brauchen wir eine Durchimpfungsrate von 90 Prozent:
"Ob hier wirklich alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft worden sind, darüber kann man sicher diskutieren. Aber fest steht, dass es wirklich sehr schwierig ist, den bis jetzt ungeimpften Teil der Bevölkerung ins Boot zu bekommen."

(mc)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk