Impfstoff von AstraZeneca

70-prozentiger Schutz

(23.11.2020) Schon wieder ein neuer Durchbruch bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes: Das melden jetzt der Pharmakonzern AstraZeneca und die Universität Oxford! Nach Angaben des Unternehmens zeigt der Impfstoff im Durchschnitt eine 70-prozentige Wirksamkeit gegen das Virus. Diese könne laut Reuters aber auch bis zu 90 Prozent betragen. Außerdem heißt es, dass das Präparat vor allem von älteren Menschen besser vertragen werde als von jüngeren. Dies sei in zwei unterschiedlichen Studienabschnitten belegt worden.

Für die zwei Impfstoffe der Unternehmen Biontech/Pfizer sowie Moderna ist ja bereits ein 95-prozentiger Schutz gegen das Coronavirus vermeldet worden.

Die deutsche Regierung hofft auf erste Impfungen gegen das Coronavirus noch im heurigen Jahr. Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Länder gebeten, dass die Impfzentren Mitte Dezember einsatzbereit sein sollen. Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz glaubt, es werde "mit der Impfung schneller losgehen, als wir vor einiger Zeit gedacht haben".

(mt/apa)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament