Impfung vorgetäuscht

Pro Spritze 100 Euro

(21.12.2021) Im italienischen Palermo täuschte eine Krankenpflegerin Corona Impfungen vor und bekam pro Spritze 100 Euro.

Die Pflegerin hatte das Vakzin in eine Binde gespritzt und anschließend die Spritze am Arm der Patienten angesetzt, ohne Flüssigkeit zu injizieren.

Zudem wurden auch ein bekannter Impfgegner-Aktivist auf Sizilien sowie drei weitere Männer festgenommen.

Laut Ermittlern wird davon ausgegangen, dass Ärzte des Impfzentrums in Palermo in den Betrug verwickelt waren.

(dm)

Toter nach Lawinenabgang

Drama um 32-Jährigen

Beat Feuz gewinnt Abfahrt

Hemetsberger Platz 3

Soldaten stark belastet

Pandemie hinterlässt Spuren

Wie gefährlich ist Omikron?

Großer Faktor: Der Impfstatus

Feller positiv

Kein Kitz-Slalom

Einfach weggeworfen!

Schock-Bilder aus Österreich

Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

Squid Game: 2. Staffel

Serien-News!