Implantat um Handy zu entsperren?

(22.11.2017) Würdest du dir ein Implantat setzen lassen, nur um dein Handy bequemer zu bedienen? Eine Niederösterreicherin sorgt mit ihrer Story für Aufsehen. Die 41-Jährige hat sich jetzt in einem Piercing-Studio einen NFC-Chip in die Hand einsetzen lassen. Damit kann sie ihr Smartphone entsperren, Spiele darauf starten oder Kontakte teilen. Ihr großer Traum sei es, eines Tages auch ein Auto damit starten zu können, wie sie einer Zeitung erzählt.

Die NFC-Implantate sind ja kleine Röhrchen, die zwischen Daumen und Zeigefinger unter die Haut kommen.

Obwohl diese Technik schon seit Jahren am Markt ist, ist das Interesse der Österreicher daran noch immer ziemlich klein. Warum eigentlich? IT-Experte Joe Pichlmayr:
“Die Anwendungsfelder, die wir im Bereich NFC derzeit sehen, lassen sich über Handy oder Karte wunderbar abdecken. Es gibt also einfach nicht diese zwingende Notwendigkeit, dafür einen Chip in mir zu tragen. Was die Zukunft bringt, muss man natürlich abwarten.“

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer