In 10 Min 17 Autos gecrasht

Alkotest in Linz verweigert

(21.01.2020) In nur zehn Minuten 17 Autos gecrasht: Das ist fast eine Kunst. Eine 41-jährige Frau hat in Linz großen Schaden angerichtet: Es hat mit einem Crash beim Ausparken begonnen und mit 17 beschädigten Autos geendet. Die Polizei konnte die Autofahrerin schließlich stoppen. Einen Alko-Test hat sie jedoch verweigert.

Begonnen hat das Ganze gestern gegen 20.20 Uhr. Die Frau versucht aus einem Parkplatz in der Eisenhandstraße rückwärts auszuparken und beschädigt dabei ein anderes Auto. Anstatt jedoch anzuhalten und den Unfall zu melden, ist die Lenkerin stadteinwärts gefahren und anschließend in die Noßbergerstraße eingebogen.

Am Ende der Straße hat sie umgedreht und ist wieder Richtung stadtauswärts gefahren. Nach 17 beschädigten Autos konnte die Polizei die Frau dank mehrerer Zeugenaussagen an der Kreuzung der Huemerstraße mit der Mozartstraße anhalten und kontrollieren.

Die 41-Jährige hat den Alkotest verweigert und noch dazu die Polizei beschimpft und bespuckt. Ihr Auto hat sie einfach mitten auf der Straße stehen lassen. Das Auto wurde abgeschleppt und der Führerschein ist auch weg.

(mt)

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne