In der Sauna verhaftet

Eine nackte Angelegenheit

Statt in der Sauna zu entspannen, ist ein Mann jetzt genau dort verhaftet worden – den entspannten Besuch hat er sich wohl anders vorgestellt.

Kuriose Szenen haben sich in Schweden abgespielt. Ein Mann ist wegen Drogendelikten zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Anstatt diese anzutreten, hat er aber anscheinend besseres zu tun und chillt lieber einmal entspannt in einer Sauna. Er möchte nicht ins Gefängnis und versteckt sich deshalb vor der Polizei. Die Sauna ist dafür aber nicht gerade der beste Ort …

Wer sitzt dem Drogendealer nackt gegenüber? Der stellvertretende Polizeichef, der den gesuchten Verbrecher sofort erkennt. Der Polizist verbringt gerade einen freien Tag und möchte eigentlich nur entspannen. Jetzt sitzt er schweißgebadet einem Verbrecher gegenüber. Was tut er also? Er nimmt ihn fest! Dafür erntet er mega-viel Lob von seinen Kollegen und wird für sein Pflichtbewusstsein extrem gefeiert.

Die schwedische Polizei veröffentlicht danach einen amüsanten Post auf Facebook: "Es ist einfacher Maßnahmen zu ergreifen, wenn du und deine Kollegen alle ihre Werkzeuge dabei habt. Obwohl du dich mit einem gesuchten Verbrecher in einer vollen Sauna befunden hast, hast du die Festnahme durchgeführt."

Dann noch eine etwas andere Warnung an alle Verbrecher: "Wir sind überall. Selbst wenn ihr uns nicht seht, sind wir da."

Ansage!

Erstes "Hotel Nutella"

Träume werden wahr

Willhaben gehackt

Nummern wurden gestohlen

Jugendliche: Zu wenig Bewegung

WHO warnt

Eingefrorener Patient aufgetaut

Medizinischer Durchbruch

Döbriach: Wasser abkochen!

Es ist ungenießbar

Black Friday Week: Los geht's

Tipps für Schnäppchenjagd

Kind fällt in heißen Curry-Topf

Tragischer Tod

Vom Opfer zum Täter

In nur zwei Stunden