Von falschen Cops gefesselt

(13.10.2015) Von falschen Cops gefesselt, von echten Cops befreit! Diese seltsame Story hat sich im steirischen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag zugetragen. Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zu Fuß am Heimweg. Plötzlich wird er von zwei Männern angesprochen, die sich als Polizisten ausgeben. Und die sind nicht zimperlich. Sie legen dem Burschen Handschellen an und durchsuchen ihn. Da er aber kein Bargeld dabei hat, flüchten sie ohne Beute. Den Jugendlichen lassen sie mit den Handschellen gefesselt zurück.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Er ist dann zur nächsten Polizeistation gelaufen und hat dort über die Gegensprechanlage seine Geschichte erzählt. Die Beamten haben ihn schnell befreien können, da es sich auch um ziemlich billige Handschellen gehandelt hat. Von den mutmaßlichen Tätern fehlt jede Spur.“

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich

Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Teenager steigt aufs Gas