Schulbusunfall: Bub gestorben

(29.03.2014) Der Schock in Oberösterreich sitzt immer noch tief! Gestern Mittag ist es ja in Schwand im Innkreis zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen, du hast es auf KRONEHIT gehört. Ein LKW-Fahrer hatte ein Stoppschild übersehen und ist an einer Kreuzung ungebremst in einen vollbesetzten Schulbus gekracht. Das Fahrzeug wurde in ein Feld geschleudert und ist völlig zerstört am Dach liegen geblieben. 18 Schulkinder werden verletzt, zehn davon schwer! Ein 12-jähriger Bub ist im Laufe des Samstags verstorben, ein Bursche liegt im künstlichen Koma. Und jetzt ist klar: Der 48-jährige Lastwagenfahrer ist von seinem läutenden Handy abgelenkt worden.

Sascha Baumgartner, von der Polizei Oberösterreich:
“Er war selbst überrascht, dass da plötzlich der Bus gekommen ist. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der LKW-Lenker kurz vor der Kreuzung auf sein Handy gesehen und dabei die Stopptafel übersehen, bzw. den querenden Schulbus.“

Die Ermittlungen gehen jetzt weiter. Die beteiligten Lenker, sie wurden beide nur leicht verletzt, und mögliche Zeugen sollen einvernommen werden.

Bilder vom Unfallort siehst du HIER!

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter