In Seilbahn verfangen!

Paragleiterunfall in Tirol

(19.05.2022) Ein Paragleitunfall in Hainzenberg im Tiroler Zillertal hat Mittwochnachmittag eine aufwendige Rettungsaktion nach sich gezogen. Ein 29-jähriger Paragleiter wurde laut Polizei vom Wind seitlich nach unten in die Seile der Gerlossteinbahn gedrückt, wo er in 20 Metern Höhe hängen blieb. Nachdem ein Zeuge einen Notruf abgesetzt hatte, wurde der Österreicher von Einsatzkräften geborgen und mit einem Seilbahn-Evakuierungsset abgeseilt.

Der Mann zog sich eine Rissquetschwunde am Kinn zu. Der 29-Jährige war am Startplatz Wiesenalm im Gemeindegebiet von Rohrberg zu seinem Flug gestartet. Dann flog er nach Hainzenberg, um dort durch die Thermik des "Taleinwindes" an Höhe zu gewinnen, wie es hieß. Im Einsatz standen die Bergrettung Zell am Ziller, die Feuerwehren Hainzenberg und Ramsau im Zillertal, Mitarbeiter der Bergbahn Gerlosstein, die Besatzung des Notarzthubschraubers sowie die Alpinpolizei.

(MK / APA)

OÖ: Mann rettet 5-Jährige

Aus Fenster gefallen!

Tiere an Bäume genagelt

Fahndung nach Tierhasser

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

Preis-Schock in Gastro

5,20 € für Alkoholfrei?

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden

Rekord-Dürre in Italien!

Stromproduktion geht zurück